Kirchengemeinde Altshausen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Aktuelle Informationen

Seelsorgeeinheit

Firmung 2018

 Für die Seelsorgeeinheit Altshausen wurde folgender Termin festgelegt:

Sonntag, 25. Februar 2018

Bußfeier und Empfang des Versöhnungssakramentes zur Vorbereitung auf die Firmung
Am Samstag, den 27. Januar 2018 treffen sich die Firmlinge um 17.00 Uhr in der Schlosskirche St. Michael in Altshausen. Am Anfang des Treffens feiern wir einen Bußgottesdienst, um uns so innerlich auf das Versöhnungssakrament vorzubereiten. Zur anschließenden Beichte stellen sich verschiedene Priester zur Verfügung: Pfr. Mayer, P. Fransiskus, Pfr. Jeeson und Pfr. Locher.
Die Lieder für den Bußgottesdienst werden von der Projektband des Firmweges begleitet, der Projektchor singt dazu.
Herzlich eingeladen sind nicht nur die Jugendlichen, sondern die ganze Gemeinde sowie insbesondere die Familien der Firmbewerber/innen.

Jugendgottesdienst im Rahmen der Firmvorbereitung
Am 3. Februar findet um 18.30 Uhr als Vorabendmesse der dritte zentrale Jugendgottesdienst (nicht nur) für die Firmbewerber/innen statt. Pfr. Mayer wird dem Gottesdienst vorstehen und in der Predigt auf das Zentrale der Firmung eingehen, nämlich auf den Heiligen Geist. Die „Firmband“ wird den Gottesdienst wieder musikalisch gestalten.
Im Anschluss an den Gottesdienst treffen sich die Jugendlichen im kath. Gemeindehaus (Ebersbacher Str. 6), bei dem die Projekte vorgestellt werden und letzte Fragen für die Feier der Firmung am 25.2. besprochen werden.



Erstkommuniontermine 2018

Ostermontag, 02.04.2018

Riedhausen

Sonntag, 08.04.2018

Ebenweiler, Ebersbach und Hoßkirch

Sonntag, 15.04.2018

Altshausen und Königseggwald        

Sonntag, 22.04.2018

Boms und Fleischwangen  

Vorstellungsgottesdienste

Altshausen am: 21. Januar 2018, 10.30h 

Boms am: 17.12.17, 10.30h

Boos am: 07.01.18, 10.30h

Ebenweiler am: 14.01.18,10.30h

Ebersbach am: 14.01.18, 10.30h

Fleischwangen am: 21.01.18, 9.00

Hoßkirch am: 14.01.18, 10.30h

Königseggwald am: 28.01.18, 10.30h

Riedhausen am: 04.02.18, 10.00h

Fördergemeinschaft aktiv "Helfen tut gut"

 Fahrdienste im Rahmen der Nachbarschaftshilfe

Möglichst lange gut zu Hause leben können – das ist das Anliegen aller Angebote von „Helfen tut gut“. Zuletzt soll der Reihe „Wer – wie – was?“ der ehrenamtliche Fahrdienst im Rahmen der Nachbarschafts-hilfe vorgestellt werden. Ziel dieses Angebotes ist es, den Menschen möglichst lange die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Dabei kann es sich um den Besuch eines Gottesdienstes handeln, um einen Seniorennachmittag, zu einem Behördengang, einem Arztbesuch, ein Besorgungsgang oder was auch immer. Rund ein Duzend Fahrerinnen und Fahrer in den neun Mitgliedsgemeinden von „Helfen tut gut“ fahren mit ihren Privat-PKWs soweit es ihnen im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements möglich ist.

Wer einen Fahrdienst benötigt meldet sich möglichst frühzeitig telefonisch bei Gemeindereferentin Anja Hermle, Tel. 07584/9277067. Sie sucht nach einem/r Fahrer/in, der/die wiederum Kontakt mit dem Fahrgast aufnimmt. Die Benzinkosten von 35 Cent pro gefahrenem Kilometer müssen vom Fahrgast übernommen werden, sie werden halbjährlich von Kirchenpflegerin Frau Buck abgerechnet. Mitglieder der Fördergemeinschaft erhalten 20% der Kosten.



Die Organisierte Nachbarschaftshilfe gehört zum Netzwerk der „Fördergemeinschaft Soziale Dienste Altshausen“. Die Organisierte Nachbarschaftshilfe ist ein Angebot für alte, kranke oder behinderte Menschen, die sich nicht mehr selbst versorgen können oder nicht mehr in der Lage sind, ihren Haushalt alleine zu führen. Die Nachbarschaftshelfer/innen unterstützen Sie im Haushalt, begleiten Sie zu Einkäufen, entlasten betreuende und pflegende Angehörige.

Alle Pflegebedürftigen in häuslicher Pflege haben   Anspruch auf einen sogenannten Entlastungsbeitrag (Pflegestärkungsgesetz), unabhängig von der Alltagskompetenz. Mit diesem Beitrag können die Kosten der Organisierten Nachbarschaftshilfe ebenfalls abgerechnet werden.

Die Organisation der Einsätze erfolgt über die Einsatzleitung vor Ort. Alle Helferinnen und Helfer unterstehen der Schweigepflicht und sind über die Kirchengemeinde Altshausen als Träger unfall- und haftpflichtversichert.

Zur Zeit sind bei der Organisierten Nachbarschaftshilfe 24 Mitarbeiter/innen im Einsatz mit einem Stundenaufwand von ca. 400 Std./monatlich. Sie erhalten für ihre Einsätze eine stundenweise Aufwandsentschädigung von 8,-- €.   Die Mitarbeiter kommen aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen und können über uns kostenlos Fortbildungen besuchen.

Hätten Sie Lust, bei der Organisierten Nachbarschaftshilfe mitzuarbeiten?

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich neue interessierte und mobile Helfer/innen bei uns melden und mitarbeiten würden. Wir freuen uns auf Sie!

Claudia Buck - Einsatzleitung der Organisierten Nachbarschaftshilfe Altshausen

Unterwaldhauser Str. 21, 88370 Ebenweiler

Tel. 07584/2044 oder 720 (Pfarrbüro Ebenweiler), Fax 07584/922 766

Email: claudia.buck1@gmx.de




Lebensfaden – Orientierungshilfe zur christlichen Patientenvorsorge
Im Leben werden wir oft und unvermittelt mit Situationen konfrontiert, mit denen wir nicht rechnen. Dabei trifft es junge und ältere Menschen gleichermaßen, sei es durch einen Unfall, einen Schlaganfall oder die Diagnose einer unheilbaren Krankheit - plötzlich ist man auf fremde Hilfe angewiesen.
Daher gilt es, sich rechtzeitig mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.
Um Ratsuchenden zur Seite stehen zu können, hat die „Fördergemeinschaft aktiv - Helfen tut gut“ in der Seelsorgeeinheit Altshausen bereits vor zwei Jahren ihre sozialen Dienste um den Dienst „Lebensfaden - Orientierungshilfe zur christlichen Patientenvorsorge“ erweitert.
Ein Team von geschulten Ehrenamtlichen aus unserer Seelsorgeeinheit möchte helfen, Menschen rechtzeitig an das Thema Vorsorge heranzuführen und mit Vorsorge-vollmacht, Betreuungsverfügung, Behandlungswünsche und Patientenverfügung auf den Notfall vorzubereiten.
Dabei wird keine Rechtsberatung durchgeführt, es werden vielmehr wichtige Informationen über Vorsorgemöglich-keiten weitergegeben und Hilfe angeboten im Umgang mit den Vorsorgepapieren. Im vertraulichen Gespräch werden Fragen zum Thema ‘Vorsorge treffen‘ geklärt.
Als Orientierungshilfe dazu dienen die bereits vielfach an die Mitglieder verteilten Vorsorge- und Notfallmappen mit den Formularen zur Christlichen Patientenvorsorge. Aus den ebenfalls bereits verteilten Flyer sind die geschulten Ansprechpartner/innen in der Seelsorgeeinheit Altshausen zu entnehmen.
Geleitet wird das Lebensfaden-Team von Rolf Bastuck aus Fleischwangen, der Ihnen jederzeit und gerne für Fragen zur Thematik zur Verfügung steht oder eine/n Ansprechpartner/in aus Ihrer Nähe benennen kann.
Die geschulten Mitarbeiter/innen verstehen sich als Lotsen, die Ihnen helfen, den richtigen Weg zu finden.



Hospizgruppe Altshausen

Wir sind 8 ehrenamtliche   Hospizbegleiter, die nach einem Hospizausbildungskurs bei Frau Ruf von der Caritas Biberach, ihre Arbeit begonnen haben. Alle 4-6 Wochen findet unser Gruppentreffen   statt,   in denen wir uns vertraulich   austauschen, und   das Erlebte aus den   Begleitungen   gut   verarbeiten zu können. Das ist sehr wichtig, um auch wieder Kraft zu schöpfen für neue Begleitungen.

Der Gedanke des „nicht alleine sein“ gilt für die Hospizbegleiter gleichermaßen, wie für die Schwerkranken und Sterbenden.

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,  

nur vor den Tode derer, die mir nah sind.                                

Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich todentlang 

 und laß mich willig in das Dunkel   treiben.                                               

Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr; - 

und die es trugen, mögen mir vergeben.                                              

Bedenkt: den eigen Tod, den stirbt man nur,                                          

doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

Unsere Gruppe braucht Verstärkung, da unser Engagement erfreulicherweise immer mehr angenommen wird. Um jede Anfrage erfüllen zu können, würden wir uns über   Menschen freuen, die sich dieser dankbaren Aufgabe widmen möchten.

Gerne stehen wir jederzeit   für Ihre Fragen zur Verfügung!                            

 Anette Oelhaf, Einsatzleitung Hospizgruppe: Tel.:   017670104200

Einladung zum Bibel lesen

Wir lesen weiter in der Bibel!
Im neuen Jahr werden die Bibelabende zum Markusevangelium fortgesetzt. Folgende Termine können sich Bibelinteressierte notieren:
Dienstag, 6. Februar 2018 um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus in Ebenweiler, Thema: Bei euch soll es anders sein! (Mk 10. 32-45)
Dienstag, 20 März 2018 um 19.30 Uhr im Pfarrhaus in Boms, Thema: Wozu diese Verschwendung? (Mk 14, 1-11)
Freitag, 27. April 2018 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal in Königseggwald, Dort werdet ihr in sehen! (Mk 15, 39 – 16, 8)
Die Abende werden jeweils von einem/einem Mitarbeiter/in des Pastoralteams begleitet.
Herzliche Einladung an alle! Teilnahmevoraussetzungen gibt es keine, ein bisschen Neugierde reicht aus!

Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten

Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten

Seelsorgeeinheit Altshausen ist auf dem Weg

Nicht nur in der Diözese und im Dekanat sondern auch in der Seelsorgeeinheit Altshausen sind Gläubige, sind Frau und Mann, sind Ehrenamtliche und Hauptberufliche aus dem Pastoralteam, sind jung und alt auf dem Weg. Auf   dem Weg zur Kirche der Zukunft.

Bereits 2015 hat Bischof Gebhard Fürst den Startschuss gegeben und aufgefordert mit Mut und Zuversicht in die Zukunft zu gehen und Zukunft der Kirche zu gestalten. „Ich verspreche mir von diesem Entwicklungsweg eine Erneuerung unserer Diözese, die unsere Kirche an vielen Orten für viele bewohnbar sein und werden lässt“,   so Bischof Gebhard in einem Schreiben   an alle Christinnen und Christen in der Diözese.

Nach einiger Zeit der Vorbereitung hat sich nach der bischöflichen Startfreigabe unter Leitung von Herrn Pfarrer Mayer eine Gruppe aus dem hauptberuflichen Pastoralteam und Vertreterinnen und Vertretern   aus allen 10 Kirchengemeinden etabliert. Wesentliche Hilfe und Unterstützung erfährt dieses Team durch Herrn Dekanatsreferent Friedel, der quasi als Coach das Team auf dem Weg begleitet.

In mehreren Sitzungen hat das Team erste konkrete Schritte beschlossen, die anschließend in den Pfarrgemeinderäten vor Ort besprochen und weiter ausgeplant werden. Dabei stellt sich natürlich heraus, dass Maßnahmen des Wandels zwar schnell besprochen und formuliert sind, dann aber in der konkreten Umsetzung manchmal schwierig zu realisieren sind. Umso wichtiger ist es, dass mindestens einmal jährlich alle Kirchengemeinderätinnen und -räte zu einer gemeinsamen Klausurtagung zusammen kommen. Ziel dieser Klausur ist es, sich darüber auszutauschen was denn wo   gut funktioniert und wo es noch Verbesserungspotentiale gibt. Die letzte dieser Klausurtagungen fand Ende Oktober im Gemeindehaus Altshausen statt. Unter Moderation von Herrn Friedel berichteten die Vertreterinnen und Vertreter aus den Kirchengemeinden in einem ersten Teil über erfolgreiche Projekte und Gruppen in ihren Gemeinden.   Es stellte sich heraus, dass es in allen Gemeinden Gutes und Erfolgreiches gibt, was sich über die Jahre etabliert oder durch persönliches Engagement getragen wird. Das Spektrum reicht von der Ministrantenarbeit bis hin zum   Seniorenkreis.

 In einem zweiten Teil wurden dann Themen-   und Arbeitsschwerpunkte für die nächste Zeit erarbeitet. Beispielhaft soll es um   den intensiven Aus- und Aufbau eines gemeindeübergreifenden Netzwerks, den Ausbau der Trauerbegleitung, die Planung der Gottesdienste aber auch um   die Frage ob die vorhandenen Strukturen   noch zeitgemäß sind gehen. Diese Themen werden jetzt durch das Pastoralteam, den gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit und das Team von „Kirche am Ort…“ weiter geprüft. Anschließend sollen konkreten Maßnahmen zur Umsetzung empfohlen werden.   Hierzu werden Sie regelmäßige Informationen erhalten. Machen Sie sich mit uns auf den Weg.

Ekkehard Falk, Kirchengemeinderat in Fleischwangen

Allgemeines

Jahresversammlung Kirchenmusik
Dekanat Saulgau
Hohentengen - Am Mittwoch, 24. Januar 2018 um 20 Uhr findet im Kath. Gemeindehaus St. Maria, Hauptstr. 32, 88367 Hohentengen die Jahresversammlung der kirchenmusikalisch Tätigen des Dekanates Saulgau statt.
Kirchenmusikdirektor Matthias Wolf leitet die Versammlung. Folgende Themen sind geplant: 1. Dekanatschöretreffen am 20. Oktober 2018 in Ebenweiler, Vorstellen/Ansingen der Chorliteratur, Festlegen der gemeinsamen Proben, Organisatorisches.
2. Vorstellen neuer Chor- und Orgelliteratur.
3. Informationen /Verschiedenes.
Anmeldungen bis spätestens 19. Januar an die Geschäftsstelle der Dekanate Biberach und Saulgau, Kolpingstraße 43, 88400 Biberach, Tel: 07351 182130, Fax: 18213505, E-Mail: dekanat.biberach@drs.de

Altshausen

Allgemeines

Weltgebetstag 2018 aus Surinam (Regionales Vorbereitungstreffen):
„Gottes Schöpfung ist sehr gut!“
Der Weltgebetstag wird am Freitag, dem 2. März 2018 auf der ganzen Welt gefeiert.
In diesem Jahr kommt die Liturgie von christlichen Frauen aus Surinam.
Surinam ist das kleinste Land Südamerikas und doch eines der buntesten. Seine rund 540.00 Einwohner*innen haben unter anderem afrikanische, indische, indigene, javanische, europäische und chinesische Wurzeln. Die Frauen aus Surinam möchten uns einladen, uns der Vielfalt, die sich in Gottes guter Schöpfung zeigt, zu öffnen.
Zum Kennenlernen des Landes, der Bibeltexte, der Liturgie und der Lieder finden auch in diesem Jahr wieder regionale Vorbereitungstreffen statt.
Dazu sind alle interessierten Frauen herzlich eingeladen!
Dienstag, 23. Januar 2018, 14.00-17.30 Uhr
Biberach, Martin-Luther-Gemeindehaus, Waldseer Straße 18
Donnerstag, 25. Januar 2018, 14.00 bis 17.30 Uhr
Bad Saulgau, evangelisches Gemeindehaus, Gutenbergstraße 49


Sternsinger 2018

Sternsinger 2018

Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit
Am 1. Januar sandte Herr Pfarrer Mayer seine Sternsinger in der Schlosskirche zu Altshausen feierlich aus. Gleich danach zogen ca. 70 Sternsinger mit ihren BetreuerInnen und den drei Kamelen los. Im Schloss wurden sie von Seiner Königlichen Hoheit Herzog Carl von Württemberg freundlich empfangen und mit Gaben für das Hilfsprojekt beschenkt. Zwei volle Tage zogen die Sternsinger von Haus zu Haus und brachten den Menschen rund um Altshausen Gottes Schutz und Segen! Allen, die sich an der Aktion durch Spenden oder durch ihre Mithilfe beteiligt haben herzlichen Dank hierfür! Im Gemeindehaus wurden die Kinder bewirtet, in vielen Häusern verpflegt oder mit warmem Tee versorgt. Dafür und für die vielen Vorbereitungen möchten wir hier ausdrücklich Danke sagen! Denn die Herzen und Türen haben sich weit geöffnet für die größte Kinderhilfsaktion der Welt, die dieses Jahr Kindern und Familien in Indien zu Gute kommt.
So wurden dieses Jahr über 10.700 Euro gesammelt, um Kindern in Not zu helfen.

Katholische Erwachsenenbildung

Das neue Programm für das Jahr 2018 liegt am Schriftenstand in der Kirche aus. Sie erhalten es ebenfalls im Katholischen Pfarramt während den Öffnungszeiten und hier auf der Homepage können Sie es unter Veranstaltungen (Infobox) nachlesen.

Glaubensgespräch mit Pfarrer Mayer
An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit in lockerer Atmosphäre mit Herrn Pfarrer Mayer über Fragen des Glaubens ins Gespräch zu kommen.
Termin Dienstag, 23.01.2018 um  19.30 Uhr im Kath. Gemeindehaus

Opernbesuch in Ulm am Sonntag, 8. 4. 2018, 
„Nabucco“ von Giuseppe Verdi (1813 – 1901)   

Die Katholische Erwachsenenbildung organisiert wieder einen Opernbesuch am Ulmer Theater. Dieses Jahr steht „Nabucco“ von Giuseppe Verdi auf dem Programm. Es ist die Geschichte vom Kampf zwischen dem babylonischen König Nabucco und Zaccaria, dem Hohepriester der Hebräer, um die Vorherrschaft in Jerusalem: Machtgier, Größenwahn, Rache, das Streben nach Anerkennung und Liebe treibt alle an den Rand des Abgrunds. – Mit „Nabucco“ wird Verdi nicht nur als Opernkomponist berühmt, sondern auch als Patriot von seinen Landsleuten gefeiert. Im Freiheitskampf der Hebräer erkennen die Italiener ihr eigenes Schicksal: Auch sie sehnen sich nach Freiheit, nach der Loslösung von der habsburgischen Herrschaft. Der Gefangenenchor „Va pensiero, sull’ali dorate“ (Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen) wird auf den Straßen Mailands von jedermann gesungen und wird zur heimlichen Nationalhymne. – In der Premierenkritik schreibt die Presse über die Ulmer Neuproduktion des Nabucco: „Großes Musiktheater – das Gesangsensemble und der in dieser Oper so wichtige Chor begeistern.“
Termin: Sonntag, 8. 4. 2018, Beginn 14.00 Uhr.
Abfahrt: 12.15 Uhr mit Bus an der Bushaltestelle Rathaus in Altshausen.
Anmeldung: bei Renate Dreps (Tel. 3930), Marlies Hugger (Tel. 638), Hermann Lachenmayer (Tel. 494), Vorwahl jeweils 07584. Bitte melden Sie sich für diese sehenswerte Aufführung jetzt schon möglichst schnell an, da das Kartenkontingent begrenzt ist und wir die Karten frühzeitig bestellen müssen. Bei Hermann Lachenmayer können Sie gerne weitere Informationen einholen.


KÖB Die Bücherei im Kath. Gemeindehaus

Öffnungszeiten: Montag von 17.00 - 19.00 Uhr, Mittwoch von 15.00 - 18.00 Uhr
Tel. während der Öffnungszeiten: 0 75 84/4 28.
Ihr Bücherei-Team

Ebenweiler

  

Die Pfarrbücherei 

ist am Sonntag, 15.Oktober um 10.00 – 10.30 Uhr geöffnet.

Fleischwangen

Sternsinger Fleischwangen

Sternsinger 2018

Auch dieses Jahr haben sich acht Sternsinger in zwei Gruppen auf den Weg durch die Kirchengemeinde Fleischwangen gemacht, um den Segen des Herrn in die Wohnungen und Häuser zu bringen und für arme und notleidende Kinder Geld zu sammeln. Auftakt war am Dreikönigstag. Herr Pfarrer i.R. Karl Christ gab den Sternsingern am Ende des Gottesdienstes den Segen und bedankte sich für deren Engagement.

Unsere  Sternsinger sind: Leon und Simon Eninger, Lukas Rimmele und Max Rimmele, Elias Fäßler, Emma Rimmele, Nele Jäggle und Jakob Fäßler.

Diesen gebührt ein ganz besonders großes Danke für ihren Einsatz. Danke auch an Gerlinde und Franz Krone, die mit großem  persönlichem Engagement die Sternsingeraktion vorbereiten und begleiten. Schließlich auch ein  Danke an alle sonstigen Helfer, wie z.B. Claus Weinreuther als Fahrer und Constanze Reck als Schneiderin.


Ebersbach

Amira Hermle als Gruppenleiterin beauftragt (siehe Foto, ganz rechts)

Vergangenen Sonntag wurden im Gemeindegottesdienst in Stafflangen 17 Jugendliche der Dekanate Biberach und Saulgau für ihre Arbeit als Gruppenleiter/innen in der KjG und für die Ministrantenarbeit beauftragt. Voraus ging ein vierteiliges Kurspaket, bei dem die Jugendlichen mit Spielpädagogik, rechtlichen Fragen, Erlebnispädagogik, Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben, gruppendynamischen Fragen und mehr auf ihre ehrenamtliche Jugendarbeit vorbereitet wurde. Das Kurspaket berechtigt zur sogenannten Juleica (Jugendleitercard).

Aus unserer Gemeinde hat Amira Hermle das Gruppenleiterzertifikat erworben. Ihr Kompetenzen bringt sie nun als Oberministrantin und als KjG-Gruppenleiterin ein. Wir wünschen ihr viel Freude bei ihrem Engagement und allzeit Gottes Segen. Der Kirchengemeinderat unterstützte die Ausbildung und hat die Kursgebühr übernommen. Herzlichen Dank dafür!

 Start der Erstkommunion-Vorbereitung

Folgender Termin für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:

Ebersbach: 08. April 2018 um 10.15 Uhr

Verstorben ist in unserer Gemeinde:

Verstorben ist in unserer Kirchengemeinde Frau Luise Krattenmacher geb. Scham im Alter von 99 Jahren.

Die Trauerandacht und die Beerdigung waren am 06.10.2017 in Ebersbach.

Der Herr schenke der lieben Verstorbenen den ewigen Frieden.

 Das Sakrament der Taufe

hat in der Kapelle St. Nikolaus in Musbach das Kind Emilie Zimmermann am Sonntag, den 08. Oktober 2017 empfangen. Möge der liebe Gott Emilie mit seinem Schutz und Segen begleiten.

Liebe KjG-Kids der Klassen 5+6
Wir treffen wir uns wieder am Freitag, den 20.10.,10.11.,24.11,8.12.,22.12.,12.1.,26.1.

Eure Gruppenleiterinnen Vroni, Lea und Amira

 

Ministrantenversammlung

Am Freitag, 29.09., trafen wir Minis uns zur jährlichen Versammlung im Schwesternhaus. Wir besprachen wichtige Dinge und die Jahresplanung, hatten Spaß und wählten neue Oberminis. In Zukunft werden Hannah, Lutz und Benedikt die bisherigen Oberminis Lea und Amira als neue Oberminis unterstützen.

Am Sonntag, 08.10., fand auch schon unsere Oktoberaktion statt: Ein Kartoffelfeuer: Wir trafen uns am Abend, grillten Kartoffeln, kochten Kürbissuppe und hatten viel Spaß.

Elternabend im Kinderhaus St. Elisabeth

Am 21.09. fand der erste Elternabend im neuen Kindergartenjahr statt.

Die Kindergartenleitung Fr. Eisele, führte durch den Abend und stellte Neuerungen sowie Pläne fürs kommende Jahr vor.

Anschließend stellten sich einige unserer Kooperationspartner,

wie z.B. Vertreter der Kirchengemeinde oder der Demenzgruppe in Ebersbach vor.

Gegen Ende des Elternabends, wurde das Wort an den Elternbeirat weitergegeben, welcher die Wahl zum neuen Elternbeirat anleitete und durchführte.

Gewählt wurden:

-M. Schäfer (Vorsitzende) -K. Mattheis (Stellvertreterin)

-D. Scheuer  -M. Schmid  -K. Schütz  -D. Wöhrle

Abschließend war noch Zeit für Fragen und Anregungen der Eltern sowie gemütliches Beisammensein und Austausch untereinander.

Kinderhaus St. Elisabeth

 Kirchliche Bücherei köb III\

KÖB- Ebersbach

Liebe Leserinnen und Leser,

die Urlaubszeit ist zu Ende, und wir freuen uns auf ihren Besuch in unserer Bücherei. Wir haben ein abwechslungsreiches Angebot für verschiedenste Interessen und viele schöne Bücher und Spiele für Kinder.

Unsere Öffnungszeiten im Oktober 2017 sind an folgenden Donnerstagen jeweils von 16.00 - 18.00 Uhr:

am 12.10., am 19.10. und am 26.10.

Alle sind bei uns herzlich willkommen.

Das Büchereiteam Ebersbach 

Boms

Start der Erstkommunion-Vorbereitung

Folgender Termin für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:

Boms:  22. April 2018 um 10.15 Uhr

 Sternsingeraktion 2018

Liebe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Gemeinde/Kirchengemeinde (natürlich auch Gäste),

auch für das kommende Jahr 2018 möchten wir Euch einladen, als Sternsinger Euren großen Beitrag für eine gerechtere Welt zu schenken. Mit dem ersungenen Spendengeld von diesem Jahr konntet Ihr wertvolle Projekte in der Turkana (Kenia) unterstützen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Euch (wieder)  bei der Sternsingeraktion begrüßen dürfen und bitten um alsbaldige Anmeldung. Dann bestünde nämlich auch die Möglichkeit, dass wir in Bad Buchau an einem Workshop mit Bischof Gebhard Fürst teilnehmen könnten oder uns sogar für einen Besuch im Kanzleramt Berlin bewerben dürfen. In jedem Fall aber seid Ihr als Sternsinger Teil einer weltweit großen Sache, bei der ausschließlich​ Kinder für Kinder helfen!  Eure Anmeldung könnt ihr an Christine Beschauer Tel. 2581. oder Claudia Bächle, Tel. 900 40 99, richten. Schon vorab an Euch alle ein herzliches Vergelt's Gott!!    

Beichtgelegenheit:

mittwochs nach der Abendmesse

Krankenhaus- und Altenheimbesuche

Anmeldung erbeten über das Pfarrbüro Ebersbach, Tel.: 07584-765  

Boos

Start der Erstkommunion-Vorbereitung

Folgender Termin für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:
Boos:   15. April 2018 um 10.15 Uhr

Hosskirch

 Start der Erstkommunion Vorbereitung

Folgender Termine für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:

Hoßkirch , So. 08.04.2018 um 10.30 Uhr.


Durch die Taufe aufgenommen

in unsere Kirchengemeinde wurde am 08. Oktober 2017 das Kind Rosalie Dreher aus Hoßkirch.

Königseggwald

Start der Erstkommunion Vorbereitung

Folgender Termin für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:

Königseggwald , So. 15.04.2018 um 10.30 Uhr.

Messen in Unterweiler

Die nächsten und letzten Messen in diesem Jahr in Unterweiler finden am 24.10. und 07.11.2017 jeweils um 19.00 Uhr statt.

Kath. Öffentliche Bücherei

Jeden Mittwoch von 16.30-17.30 Uhr geöffnet.

Ihr Büchereiteam

Riedhausen

Start der Erstkommunion Vorbereitung

Folgender Termin für die Erstkommunion 2018 wurde festgelegt:

Riedhausen , So. 22.04.2018 um 10.30 Uhr. 

 Ein herzliches Willkommen Pfr. Jeeson

Pfarrer Jeeson ist gesund und wohlbehalten aus seiner Heimat Indien zurückgekehrt. Wir heißen ihn wieder in unseren Kirchengemeinden recht herzlich willkommen.

Ihre 2. Vorsitzenden der Kirchengemeinderäte

Durch die Taufe aufgenommen

in unsere Kirchengemeinde wurde am 08. Oktober 2017 in der Klosterkirche Sießen das Kind Luca Ohl aus Riedhausen

Unterwaldhausen

 
 
 
 
 
 
Infobox

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Michael Altshausen
Schlossstraße 7 
88361 Altshausen 
Telefon: 07584.3541


 
 

Startseite  |  Inhalt  |  Kontakt  |  Impressum

Katholisches Pfarramt St. Michael Altshausen
Schlossstrasse 7
88361 Altshausen
Telefon: 07584.3541

Logo